Gentlemen-Ausfahrt 23.07.2016 – Von der Jugend gefordert

Von Kurt Kaiser

Der Treffpunkt wurde auf 9:30 Uhr vorverlegt. Es soll warm werden und so war es auch. Einige wohl in den Ferien, oder sind nicht aus den Federn gekommen. Der Altersdurchschnitt wird an der heutigen Ausfahrt sehr stark nach unten gedrückt. Nebst Reto kreuzt erfreulicherweise unser lizenzierter Junior (U19), Valentin Gutknecht, auf. Sehr erfreulich. Das kann ja ein harter Tag werden… Es soll für ihn eine lockere Trainingsfahrt werden. Er könne ja nach Aufstiegen nochmals kehren und entgegen fahren. Was er auch tat.

Die vorgesehene Strecke: Riehen-Muttenz-Liestal-Bubendorf-Lampenberg-Arboldswil-Ditterten-Reigoldswil-Bretzwil-Nunningen-Zullwil-Roderis-Grellingen-Münchenstein-Riehen, 77 km, 820 hm. In Liestal finden wir nicht sogleich die Anfahrt zum Veloweg, abseits der Hauptstrasse. Valentin hilft uns. Er ist wohl auf seinen Trainingsfahrten mit dem Nachwuchszentrum vermehrt in dieser Gegend unterwegs. Der Aufstieg nach Lampenberg, Neuland bei Ausfahrten, bis auf kurze steile Rampen im Dorf, eigentlich gut zu fahren. Auf den kleinen Nebenstrassen kein Verkehr, angenehm zu fahren. Die Abfahrt nach Reigoldswil rasant. Valentin nicht nur in der Abfahrt an vorderster Front. Im Aufstieg zur Eichhöhe lässt er es ebenso krachen. Die «Alten» erst bei der Abzweigung Lauwil, sieht man ihn bereits oben beim Bauernhof Eichmatt. Der Alters- und Leistungsunterschied, vom Jüngsten zum Ältesten, Ü50+, ist einfach Realität. Bleibt die Wehmut und «weisch no früher…».

Nach Bretzwil lassen wir Valentin ziehen. Er legt nochmals zu und fährt über Fehren-Laufen. Ob er noch die Challhöhe erklommen hat? Das Kleeblatt Ruth, Reto, Martin und Kurt; Flachfahrer Bruno hat, wie gewohnt, vor dem ersten Aufstieg kehrt gemacht, fahren über Zullwil-Roderis hinunter nach Grellingen.

In der «Rossbollebeiz» auf dem Schänzli (Crazy Horse) machen wir noch eine kurze Trinkpause und lassen diese schöne Tour, mit einigen Hügeln, Revue passieren.