Gentlemenausfahrt 02.05.15

Von Kurt Kaiser

Der Mai-Anfang fällt, nach doch einigen recht schönen sonnigen Tagen, ins Wasser. Ans Velofahren am 1. Mai nicht zu denken. Es giesst Bindfäden. Das regelmässige Konsultieren des Wetterradars auf ‚Meteo Basel‘ macht für die Samstagausfahrt doch Mut. Nach 10 Uhr soll es abtrocknen und der Regen erst gegen Abend wieder einsetzen. Der Entschluss ist gefasst. Wir fahren die vorgesehene Tour.

Beim Treffpunkt erscheinen: Martin, Florian, Jean-Claude, Gabriel, Hansjörg, Kurt und Bruno. Letzterer lediglich zur moralischen Unterstützung und als Medienvertreter. Wir fahren Richtung Kraftwerk. Der Blick Richtung Gempen und Blauen ist nicht verheissungsvoll. Eine Regenwand. Vielleicht nur wenig Regen? Noch in Birsfelden ziehen wir die Regenjacken an. Es giesst wie aus Kübeln. Schweizerhalle, es giesst immer noch und keine Aufhellung des Himmels, durch und durch nass. Pratteln, nein, das kann es nicht sein. Wir beschliessen rechts abzubiegen. Freundlicherweise erklären sich die Kollegen bereit, den KK nach Pfeffingen zu begleiten. Nass ist man ja ohnehin und so fährt man doch noch einige Kilometer. In Dornach-Brugg ein Stopp. Über dem Schweizer Blauen wieder eine Regenwolke. Es trennen sich unsere Wege. Kurt nach Pfeffingen, Hansjörg meint er sei ja ohnehin nass, also fahre er noch auf den Gempen. So viel Mumm hatte sonst keiner mehr. Die restlichen Mitglieder der Gruppe sind wohl Richtung Riehen zurück.

Danach stoppte der Regen und setzte erst am späteren Nachmittag wieder ein. Nass wurden alle noch einmal, auch wenn wohl unter der warmen Dusche. Als Dessert steht schon wieder Veloputzen auf dem Programm…

Es sickerte durch, das Gabriel nach einem Tenuewechsel, in trockene Radbekleidung, sich nochmals aufs Rad setzte und zusammen mit Ben eine 80er Runde drehte. Nass sind sie alleweil wieder geworden.

Pfeffingen – Riehen – Schweizerhalle – Pratteln – Pfeffingen = 45 km. Mit Gempen (HjK) 58 km. Bis Riehen wohl auch um die 45 km.