Gentlemenausfahrt 09.05.15

Von René Geiser

Als Vertreter der daheim gebliebenen trafen sich Florian, Markus, Mike und René hinter dem Gemeindehaus. Nach kurzer Beratung stand die Tour fest. Ueber Grenzach, Kraftwerk Augst, Liestal, Büren, Seewen, Nunningen, Grellingen sollte es via Dornach zurück nach Riehen gehen.

Bis Liestal war ein gemütliches Tempo angesagt. Das Oristal hinauf übernahm Mike die Führung. In der Steigung hinter Büren war plötzlich Mike nicht mehr zu sehen. Zusammen sind wir wieder ein Stück zurück gefahren. Ausgangs Büren sahen wir, wie er sich gemütlich einem Teil seines Dresses entledigte. Etwas verwundert fragte er warum wir zu ihm umgekehrt seien. Ich glaube unsere Sorge war nicht ganz um Sonst. Denn kaum oben fragte er nach einem kleinen angeschriebenen Örtchen. Kein Problem. Zügig runter nach Seewen und beim Nächsten Restaurant anhalten. Während wir das Schild mit den Öffnungszeiten studierten, war Mike schon Richtung Toilette verschwunden. Wir sahen uns nur erstaunt an, denn das Restaurant hatte offiziell geschlossen. Jetzt kam auch noch eine ältere Dame vorbei und hat uns verwundert angeschaut. Vier Velos und drei Velofahrer da kann doch etwas nicht stimmen. Zum Glück hat sie uns nicht angesprochen sondern ging geradewegs ins Restaurant und… schloss die Türe hinter sich ab. Wie kommt Mike jetzt wieder raus? Wunder gibt es immer wieder. Die Türe liess sich von innen öffnen. Unsere Erleichterung war gross.

Schnell waren wir uns einig die heutige Tour zu verkürzen und über die Pony-Ranch direkt nach Grellingen und von dort, hoffentlich ohne Zwischenfälle, zurück nach Riehen zu fahren. Doch weit gefehlt. In Dornach sprang Markus die Kette runter und verklemmte sich zwischen Kettenblatt und Rahmen. Nachdem dieser Defekt behoben war ging's weiter nach Riehen wo eine Ereignissreiche Ausfahrt zu Ende ging. Immerhin brachten wir es auf 58 km und 560 hm.