Gentlemenausfahrt 16.04.2016 — Kurz aber nass

Von Urs Zwahlen

Neben Präsident ad interim, Sekretär, OK-Präsident, Delegierten und vielem anderen, betätigt sich Kurt auch als Meteorologe und gibt dem Tourenleiter Urs frühzeitig die Wetterdaten für den Nachmittag durch. Ein Wetterloch mit trockenen Phasen dauert bis 15.00 Uhr, weshalb eine verkürzte Tour ostwärts in Betracht zu ziehen sei. Dass an diese Schönwetterversion nicht alle glauben, zeigt sich am Dorfplatz, wo sich mit Heinz, Martin, Markus, Urs R. und Urs Z. gerade fünf Optimisten treffen. Nach kurzer Absprache und Blick zum Himmel (schönster Sonnenschein) fahren wir hoch nach Inzlingen, Adelhhausen und Minseln, wo wir — dem Wolkenverlauf entsprechend — die Tour bei leichtem Nieselregen Richtung Nordschwaben fortsetzen.

Vor lauter dunklen Wolken ist der Himmel nicht mehr sichtbar, weshalb wir uns entscheiden, zurück nach Riehen zu fahren. Eine Regenfront, welche das ganze Wiesental einnimmt, kommt uns um 14.30 Uhr entgegen. Ja Kurt, bei Deinen Prognosen hast Du noch Verbesserungspotenzial! Da helfen uns auch die schnell übergezogenen Regenjacken nichts mehr. Pflotschnass, aber in zügigem Tempo, fahren wir der Wiese entlang nach Riehen, wo es inzwischen nicht mehr regnet und man eine Verlängerung der Tour in Betracht ziehen könnte (kämen da aus Westen nicht die nächsten grossen und sehr dunklen Wolken).