Gentlemenausfahrt 18.07.2015

Von Urs Zwahlen

Nachdem wiederum hohe Temperaturen vorhergesagt worden sind, beschliessen wir, den Start auf 09.00 Uhr vorzuverlegen. Wie schon fast üblich, ändert sich jedoch das Wetter auf den Samstag. Dunkle Wolken hängen am Himmel, weshalb die diversen Wetterapps eifrig konsultiert werden. Nach kurzer Rücksprache mit Kurt, dessen Meldedienst als einziger Regen just auf 09.00 Uhr vorhersagt, bleiben wir beim Startzeitpunkt 09.00 Uhr. Mit Martin, Mike, René G., Kurt und Urs schauen fünf Fahrer sorgenvoll zum Himmel - aus dem es pünktlich zu tropfen beginnt. So wird kurzerhand beschlossen, die Fahrt auf 13.00 Uhr zu verschieben. Der Himmel lockert sich um diese Zeit tatsächlich auf und die Strassen sind grösstenteils wieder trocken. Leider kann Mike nachmittags nicht mehr teilnehmen.

Aufgrund der vermutlich nach wie vor nassen Waldpartien, ändern wir unsere Pläne und fahren über Grenzach, Herten, Minseln, Adelhausen und Maulburg nach Wieslet. Dort entschliessen wir uns über Tegernau nach Sallneck hochzufahren, was insbesondere Kurt und René sehr erfreut. Schlussendlich problemlos erreichen alle den Kulminationspunkt, von wo es locker hinüber nach Endenburg geht. Die Wetterverhältnisse sind mittlerweile ausgezeichnet, entsprechend macht die Abfahrt nach Kandern Spass. Beim Italiener lädt uns René zum Getränk ein - vielen Dank. In zügiger Fahrt rollen wir danach über Hammerstein, Wollbach und Binzen zurück nach Riehen, wo wir, statt einer kürzeren Tour, mit 76 km fast die ursprünglich für heute geplante Distanz erreichen.