Rundstreckenrennen Waidhof 07.07.2015

Von Balazs Petrusch

Zum vierten Lauf der Clubmeisterschaft 2015 waren insgesamt sechs Fahrer beim Treffpunkt auf dem Waidhof zusammengekommen um bei schwülen, ja fast tropischen Wetterbedingungen die zwei Runden rund um den Waidhof zu absolvieren.

Die Riehener Farben wurden durch Siggi Schörlin, Ralf Ziser, Ben Klenk und Balazs Petrusch vertreten, ausserdem durften wir zwei neue in der Region aber keineswegs unbekannte Rennfahrer, Thorsten Fingerlin vom RSV Rheinfelden und Michael Hensel vom RSC Donaueschingen begrüssen. Schon kurz nach dem Start wurde auf Renntempo geschaltet und auf dem anspruchsvollen, welligen Kurs auch durchs ganze Rennen gehalten. Diesem Tempo mussten zuerst Thorsten und kurz vor Ende der ersten Runde auch Ralf Tribut zollen, wobei hier fairerweise erwähnt werden muss, dass aufgrund von Sturzpech beide an ihrem Formaufbau sind.

In der zweiten Runde machte vermehrt Michael vorne das Tempo und so den drei in der Gruppe noch verbliebenen VC Riehenern, Siggi, Ben und Balazs das Leben schwer. Er zog die Gruppe noch bis zur Zielrampe nach Waidhof ehe er dort links ausscherte um so die Entscheidung der Gruppe zu überlassen. Hier attackierte Balazs — obwohl er nach eigener Aussage nichts mehr in den Beinen übrig hatte — und konnte schnell eine Lücke zu den anderen reissen. Siggi versuchte zwar noch hinterher zu fahren, doch wie er später sagte wurde die Lücke zu Balazs leider nicht kleiner. Ben kam schliesslich als dritter VC Riehener ins Ziel, er hatte an dem Tag, wie er nach dem Rennen bekundet hatte, Mühe mit den schnellen Tempowechseln und konnte deshalb mit der Attacke nicht mitgehen.