20. Samschdigstour 11.08.2018 – Blau/Weiss

Von Kurt Kaiser

Was für ein schönes Bild am Samstagmorgen 9 Uhr auf dem Dorfplatz. Alle in den neuen blau/weissen Trikots. «S’macht e gueti Falle.»

Sieben Unentwegte finden sich um 9 Uhr ein: René, Urs, Martin, Heinz, Gianni, Sonja und Kurt. Eigentlich hätten es 8 Teilnehmer sein können. Bruno fand sich auf 10 Uhr auf dem Dorfplatz ein. Warum das? Der Schuldige ist der Tourenleiter, er hatte ursprünglich die Ausfahrt auf 10 Uhr programmiert, den Zeitpunkt jedoch kurz danach nochmals geändert. Man befand, dass bei 10 Uhr auch der Nachmittag «verloren» geht. Nur dumm, dass Bruno dazwischen die Ausschreibung auf der Webseite konsultierte. Vielmals Entschuldigung!

In angenehmer Fahrweise geht es Richtung Kandern, alles schön auf den Radwegen. Der Aufstieg Richtung Scheideck resp. Endenburg angenehm zu fahren. Heinz schaltet seinen Nähmaschinengang ein und wirbelt die Steigung hoch. Schlicht bemerkenswert. Auf der Höhe Endenburg leider keine Alpensicht. Die Abfahrt Richtung Hofen ein wahrer Genuss, gute Strasse. Das Strässchen zum Schillighof fahren wir für einmal in entgegengesetzter Richtung. Kein Auto, herrlich. Beim Kreisel in Maulburg fährt der Führende gleich links in die Steigung Richtung Adelshausen. Vorgesehen war zwar Hölstein-Adelshausen. Daher resultieren am Ende der Ausfahrt lediglich 70 km, anstatt der vorgesehenen 75 km. Spielt es eine Rolle? Oben angekommen beschliessen wir einen Abstecher nach Obereichsel zu machen, für einen gemütlichen Erfrischungsstopp bei «Elke», auf der Terrasse. Die fehlenden 5 km im Tagespensum kompensieren wir, mit dem Abstecher nach Eichsel, mit etwas mehr Höhenmeter. Bei «Elke» sind alle Tische fein säuberlich für Gäste zum Mittagessen gedeckt. Ob da die verschwitzen Velofahrer noch Willkommen sind? Eine gut gelaunte und aufgestellte Serviertochter heisst uns willkommen und im Nu waren die Gedecke abgeräumt. Da haben wir doch schon Anderes erlebt.

Die Rückfahrt durch den Hagenbacherwald resp. von Ottwangen Richtung Waidhof, wie immer ein Genuss. In rasanter Fahrt meistert die geschlossene blau/weise Formation die vielen Kurven durch das schöne Waldgebiet. Einfach super!
Eine wunderbare Samschdigstour und nach den heissen Tagen, bei angenehmer Temperatur.