32. Samschdigstour 17.11.2018 — Drei Muske(l)tiere

Von Hanspeter Brack

Bei angenehmen 6 Grad fanden sich Mike, Volker und der Schreibende beim Gemeindehaus ein, um dem nahenden Winter doch nochmals eine Ausfahrt abzutrotzen. Volker war als erster vor Ort und hielt sich mit Fahren im Kreis auf Betriebstemperatur.

Nach kurzer Besprechung wurde die vorgeschlagene Route, Riehen – Fischingen – Holzen – Tannenkirch – Bamlach – Efringen –Fischingen – Riehen, unter die Räder genommen. Zeigte sich die Stimmung in Riehen eher noch in Form eines diesigen Herbsttages, lichtete sich der Himmel bereits ausgangs Weil und begleitete unser Vorhaben mit herrlichem Sonnenschein. Auf Höhe des Sportplatzes Binzen lahmte dann das «Carbonross» von Muskeltier Mike, in Form eines schleichenden Plattfusses, wie schon vor Wochenfrist, auf dem Hinterrad. Vielleicht sollte er das mal neu beschlagen lassen, oder ist die Aufschrift BMC als versteckter Hinweis zu verstehen und heisst in Wirklichkeit «besser mit Collé». Jedenfalls hat Muskeltier Mike unverzüglich die Heimreise angetreten.

Zu zweit ging es dann weiter, über den Rebberg Fischingen, nach Egringen. Auf dem Teilstück Egringen – Holzen setzte sich Volker an die Spitze des Feldes, welches da bestand aus dem Schreibenden, und übernahm grosszügig die Führungsarbeit. Vor Holzen wurde dann auf den Radweg eingebogen und der Fahrstil, der Jahreszeit angemessen, auf kleinere Gänge höhere Kadenz gewechselt. Schliesslich sollen Fahrten zu dieser Jahreszeit der aktiven Erholung dienen. Kurz vor Riedlingen ging es links weg in die Steigung nach Tannenkirch, welche in gemütlichem Tempo absolviert wurde. Nach einer kurzen Abfahrt zur kalten Heerberge stand noch der letzte kurze Aufstieg über den Golfplatz nach Bamlach auf dem Programm, bevor es auf flachem Gelände via Istein, Efringen, Fischingen und Haltingen zurück nach Riehen ging, wo der Tacho bei 53 gefahrenen Kilometern stehen blieb.