4. Samschdigstour – Rheinebene

Von Kurt Kaiser

Wetter ausgezeichnet, ca. 19 Grad, was erlaubt, auch ‚kurz‘ zu fahren. Wegen Absenzen erscheinen lediglich 10 Fahrer auf dem Gemeindehausplatz. Unter die Teilnehmer mischt sich auch Leo. Er meldete sich per Mail beim VCR, dass er gerne mal mitfahren würde. Leo, herzlich willkommen! Die heutige Strecke verspricht zügig, wenn nicht rasant, zu werden. Alles flach dem Rhein entlang, auf der französischen Seite, nach Norden bis Ottmarsheim und alsdann via Neuenburg, auf der deutschen Seite, über Steinenstadt und Bad Bellingen zurück nach Riehen.

Vor Kembs treffen wir auf Carmelo. In der Trikottasche ‚quietscht‘ sein Taschenradio. Er hat seinen Spass an diesem Gag. Eigentlich höre ich lieber das Surren der Speichen… Nachdem noch Fabian zur Gruppe gestossen ist, hat sich die Zahl der Fahrer auf zwölf erhöht. In Kembs-Löchle verlässt der Führende die Rheinstrasse und biegt in einen kleinen Weg Richtung Kembs. Das Schöne, es gibt da keine Autos. Das weniger Schöne, das Strässchen ist recht holperig. Trotz des guten Tempos sind einige noch in der Lage Diskussionen zu führen. Andere konzentrieren sich auf gute Hinterräder und das Fahren im Windschatten. Gianni hat für einmal genug gesprochen. Aus der Gruppe prescht er an die Spitze. Warum nur? Das Tempo erhöht sich sukzessiv um ein paar km/h. Das fordert Opfer und das Dröhnen des Radios ist plötzlich nicht mehr zu hören. Carmelo meldet sich ab. Sorry, Carmelo, das hätte eigentlich nicht sein müssen.

In Bad Bellingen ein Stopp im ‚Stücklibuncker‘. Vier Fahrer haben Verpflichtungen und machen sich gleich auf den Weg Richtung Riehen, während die Anderen sich eine Erfrischung gönnen und auch das eine oder andere Kuchenstück. So wird es nie etwas mit dem Gewicht reduzieren.

Zurück in Riehen werden wir von einem älteren Velofan (Walter B., VMC Olympia) der zufällig des Weges kommt, angesprochen und macht uns die schönsten Komplimente. Er gratuliere dem VC Riehen zu seinen Aktivitäten, insbesondere die Durchführung des Kriteriums in den letzten Jahren. Er finde es toll, wie der VCR auftritt und auch die Ausfahrten im Vereinstrikot unternimmt. Mit Kurt kann er seine Nostalgiegedanken, wohl aus den 60er Jahren, aufleben lassen und bedankt sich für den Gedankenaustausch.

Distanz
76 km / 200 hm
Teilnehmer
Bruno, Peter, Gianni, Urs Z., Urs R., Mani, Kurt, Carmelo, Gäste: Leo, Hanspeter, Steve, Fabian.