Schwarzbuebe Rundfahrt 2015

Von Urs Zwahlen

08.00 Uhr, Parkplatz Gemeindehaus Riehen — schon etwas früh. Ist das der Grund, weshalb sich nur Mike und Urs einfinden? Könnte auch die kühle Temperatur von 16° sein. Wie dem auch sei — die beiden radeln zügig nach Dornach, wo Kurt als Dritter bereits wartet. Der Andrang dort ist auch nicht sehr gross. Wir warten kurz bis 09.00 Uhr und machen uns dann auf zur Schwarzbuben-Rundfahrt.

Nach kurzem Einrollen geht’s vor Grellingen gleich zur Sache — der Aufstieg nach Seewen lässt einem nicht mehr frösteln. Nach Büren und Lupsingen, wo wir festhalten, wie schön unsere Gegend doch ist, kommt gleich der nächste Aufstieg hinüber nach Ziefen. Nach Reigoldswil haben wir mit der Eichhöhe nach kurzer Zeit bereits schon die dritte happige Steigung hinter uns. In gutem Tempo fahren wir weiter über Bretzwil und Nunningen nach Büsserach, wo wir uns am ersten Verpflegungsposten stärken.

Weiter über Laufen und durch das nicht enden wollende Lützeltal über Kleinlützel und Roggenburg nach Lucelle. Mike spürt inzwischen seine Strapazen vom vorigen Wochenende (Jura-Derby, Genfersee- und Neuenburgersee-Rundfahrt) und muss unterwegs abreissen lassen. Dies ist ein guter Grund, in Lucelle eine kurze Trinkpause einzulegen. Leider hatten wir keinen Rucksack dabei, hätten wir doch sonst gleich einen der frisch gebackenen und wohlriechenden Sonntagszöpfe eingepackt. War vielleicht besser so, denn die nachfolgende Steigung(en) hoch hinauf über den Winkel, haben es in sich. Das Wetter hat sich, entgegen den Prognosen, mittlerweile eher etwas verschlechtert — immerhin blieb es trocken. Über Ferrette und Sondersdorf erreichen wir Hippoltskirch, wo wir von zwei Damen am zweiten Verpflegungsposten nett empfangen werden. Nach einer kurzen Plauderei mit ihnen sowie zwei Gümmelern aus Eiken, nehmen wir den Schlussteil in Angriff. Eine letzte Erhebung vor Liebenswiller und danach zügig über Biel-Benken, Ettingen und Aesch zurück nach Dornach, wo wir uns mit Kuchen (Mike muss seinen Speicher mit einer Rauchwurst füllen) belohnen.

Im anschliessenden Gempen-Bergzeitfahren vertreten Gabriel Trickes und Stefan Dubach die Farben des VCR.