Tourbericht MTB-Tour 24.03.2019 — Endlich Frühling

Von Marc Fink

Endlich Frühling-das Darben während der viel zu langen und dunklen Winterzeit hat ein Ende. Die Stollen müssen keinen Grip mehr im Schneematsch suchen und das Bike muss nun nicht mehr nach jedem Ausritt von 2 kg Dreck befreit werden.

Sonntagmorgen: Pünktlich um 8 Uhr haben sich 9 hochmotivierte Biker und Bikerinnen bei strahlendem Sonnenschein und noch winterlicher Frische zum Auftaktklassiker „Hohe Möhr“ in Riehen eingefunden. Mit richtigem Reifendruck und geputzten oder sogar neuen Bikes geht es los. Tourleiter Patrik hat uns 60 km mit 1100 hm mit tollen Trails in schöner Landschaft versprochen. Der ersten Höhenmeter führen uns von Riehen über den Maienbühl zum Siebenbannstein, von wo aus wir dem Westweg bis zum ersten kurzen Stopp an der Hohen Flum folgen. Allmählich verschwinden die ersten Überzieher in den Trikottaschen, da uns die Sonne zunehmend aufheizt. Im weiteren Streckenverlauf des Westwegs fahren wir durch eine abwechslungsreiche Landschaft und am Naturdenkmal Eichener See vorbei bis zum schönen Ort Schweigmatt. Das Einrollen hat nun nach 30 km und ca. 500 hm ein Ende. Ab hier steigen wir die letzten Kilometer nochmals 500m auf teilweise kleinen Waldpfaden und erreichen den höchsten Punkt unserer Tour - die „Hohe Möhr“. Nach kurzer Pause und dem obligatorischen „Gipfelfoto“ geht es flowig bergab nach Hausen. Ab Hausen nehmen wir den Wiesentalrad bis wir schliesslich gegen 12:30 Uhr, mit 60 km in den teilweise müden Beinen, wieder in Riehen ankommen. Patrik hat uns nicht zu viel versprochen. Es war ein rundum schöner Saisonauftakt.

Wer Lust hat, mit dem VC Riehen an weiteren schönen, flowigen und abwechslungsreichen MTB-Touren mitzufahren, schaut einfach bei uns auf der Webseite unter Nächste Events nach.