Zweiländerfahrt

Von Urs Zwahlen

Bei schönem, durch die Bise jedoch recht kühlem Wetter treffen sich Bruno, Heinz, Jean-Claude, Mike sowie die erstmals auf dem Rad sitzenden Alex, Manni, René G., sowie Urs zur zweiten Ausfahrt. Via Lange Erlen geht die Fahrt Richtung Rhein Center in Weil, wo jedoch kein Shopping-Stop eingelegt wird, sondern die Passerelle des Trois Pays nach Hüningen überquert wird. Das angenehme Tempo lässt angeregte Gespräche zu und bald schon ist das Stauwehr bei Kembs erreicht. Über die Kanalinsel führt uns der Weg zurück nach Märkt, Efringen, wo uns Bruno Richtung Fischingen verlässt, und Riedlingen. Mit Wehmut fahren wir am Mueseumscafé vorbei und schwelgen von den himmlischen selbstgebackenen Kuchen. Eine kurze Trinkpause legen wir dann aber doch noch ein - beim Italiener auf dem sonnigen Marktplatz in Kandern. Beim nächsten Mal besuchen wir dann das nebenan liegende Café - gemäss Heinz soll es dort guten Kuchen geben. Geschlossen und zügig geht’s zurück Richtung Riehen - unterwegs verlassen Manni und Alex die Gruppe, um auf direktem Weg nach Hause zu fahren. In guter Stimmung erreichen wir nach 62 Kilometer zufrieden den Ausgangspunkt Die ersten Höhenmeter sammeln René und Urs danach mit einer gemütlichen Fahrt auf die Chrischona.