Samschdigstour

07.03.2020 13:00 Uhr
Dorfplatz
tourensport rennvelo

Da die Temperatur noch im 1-Stelligen Bereich liegen dürfte halten wir den Ball bzw. die Strecke noch flach.

Wetter
Zwischen schön und 33% Niederschlagswahr-scheinlichkeit / Max. 8°C /
Bei Regen findet keine Ausfahrt statt.
Strecke
ca. 65 Km / 550 Hm
Route
Riehen - Muttenz - Aesch - Laufen - Büsserrach - Grellingen - Dornach - Basel St. Jakob - Riehen
Leitung
Hanspeter

10. Samschtigstour 07.03.20 – Ab in den Faltenjura…

Von Hanspeter Brack, Bilder André Fürbringer

hiess es für André, Gianni, Martin S., Martin W., Urs, Hanspeter, unser bald Neumitglied Werner und unseren Gastfahrer Ed von der britischen Insel. Vor rund 188 Millionen Jahren ist er unter grossem Druck aus dem kalkhaltigen Meeresboden, Mitteleuropa war damals mehrheitlich vom warmen tropischen Ozean bedeckt, entstanden. Der kühlen Witterung geschuldet bewegten wir uns allerdings lediglich am Fusse der Falten ohne diese erklimmen zu wollen.

Via Muttenz, Dornach Aesch näherten wir uns der ersten Falte, dem Blauen, die sich zu unserer rechten Seite erhob. Zuerst mussten wir allerdings bei der Brücke in Aesch auf Martin W. warten der dort zu uns stossen wollte. Bei unserem Eintreffen weit und breit kein Martin. In guter Absicht fuhr er uns entgegen, allerdings hatte er für dieses Vorhaben die falsche Strasse ausgewählt. Auch nach Aesch führen halt viele Wege.

Einmal mehr fuhren wir (windtechnisch gesehen) in die falsche Richtung und freuten uns, da wir ab Zwingen denselben Rückweg haben sollten, auf einen satten Rückenwind. Diese Rechnung sollte nicht aufgehen. Eingangs Laufen wurden wir dann wieder einmal von einem laut hupenden Auto überholt, irgendwie gehört das im Laufental einfach dazu. Für gewisse Leute scheint da ein Velo an sich eine Provokation darzustellen. Auf der Ebene zwischen Walen und Büsserach präsentierte sich uns der Gebirgszug in Richtung Passwang im weissen Winterkleid. Im Laufe der Woche musste es doch noch weit hinunter geschneit haben. Kurz vor Büsserach ein vermeintlicher Antritt von André, er wollte einfach auch mal ein paar Bilder von vorne schiessen. Werner hatte das nicht mitbekommen und hechtete hinterher um das Loch zu schliessen. So kommt man natürlich nicht auf das Klassenfoto.

Die anschliessende Fahrt nach Zwingen wurde zu einem veritablen Mannschaftszeitfahren genutzt, leider wurde Martin W. im Kreisel in Breitenbach von einem Transporter ausgebremst und verpasste so für die nächsten paar Kilometer den Anschluss.

Ab Zwingen blies uns, wie erhofft, ein kräftiger Rückenwind Grellingen entgegen. Die Freude währte nur kurz. Schon bald nach Einbiegen auf die Baselstrasse empfing uns der Wind wieder von der anderen Seite und so sollte es dann auch bleiben.

Den Abschlusstrunk gab es allen Viren zum Trotz, nach langem, wieder einmal im Crazy Horse beim VCR besser bekannt als «Rossbollebaiz».

Strecke 65 km / 450 hm