Samschdigstour

29.02.2020 13:00 Uhr
Dorfplatz
tourensport rennvelo

Witterungsbedingt, Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei bis zu 90%, findet keine Ausfahrt statt.

Leitung
Hanspeter

9. Samschtigstour 29.02.2020 — Schwarzes Weekend mit lauter Verboten und Absagen, Corona Teufel!

Von André Fürbringer

Was für ein aufregendes Weekend nach dem Entscheid des Bundesrades sämtliche Veranstaltungen über 1000 Personen abzusagen wegen dem Coronavirus. Dies hat mich natürlich mit unserer Wagenclique auch hart getroffen und so mussten wir heute früh schon gut disponieren wo und wie wir, unser Material von fast 1 Tonne hinbringen. Dies hat aber gut geklappt und somit sind wir bereit für 2021.😉 Da die Wetteraussichten nicht gut aussahen, hat Hanspeter die Tour eigentlich schon im Web abgesagt. 😏 Als er dann mich noch angerufen hatte, dachte ich jetzt ist das Coronavirus wirklich auch in Riehen Dorf angekommen. Somit war jegliche Veranstaltung annulliert.

Als dann Volker ein trauriger Smiley in den Chat tat, dachte ich mir jetzt muss ich doch noch fragen ob er eine Runde drehen möchte, da ich wusste Hanspeter fühlte sich die ganze Woche nicht wohl und legt eine Pause ein. Klar möchte er eine Runde machen also beschlossen wir uns am Dorfplatz zu treffen. Bei der Anfahrt war mir natürlich schon klar, dass wir mit der Veranstaltung aus dem 1000 er Raster fallen und somit höchstens auf Kantonaler Ebene verhandeln müssten.

Schnell war aber klar auch dies wird kein Problem sein, da nur noch Bruno am Brunnen wartete und sehr wahrscheinlich gar nichts vom Virus mitbekommen hatte. So wiedersetzten wir uns eigentlich den Anweisungen aber wir dachten uns, dass es keine Konsequenzen zu befürchten gibt😏. Zu Dritt haben wir dann beschlossen, dass wir über Schopfheim, Scheideck, Kandern, Weil am Rhein wieder nach Riehen fahren. Wie so oft kamen uns an der Wiese Richtung Lörrach, Heinz und Johanna entgegen. 🚲😂

59km und 530 hm zuckten unsere Muskeln da wir wie gegen eine Wand fuhren. 🌬 Nach 15 km verliess uns Bruno und wollte, dass wir uns alleine weiter auf dem Weg machen damit wir einen guten Schnitt erreichen würden. Gleichzeitig schloss sich uns ein jüngerer ex. Velorennfahrer aus Deutschland an und freute sich mit uns mitzufahren. Im Cross-Selling versuchten wir natürlich sofort Ihn auch für den Club zu gewinnen mal schauen, er ist in Rheinfelden zu Hause. So erreichten wir dann Binzen wo wir uns verabschiedeten da er den Weg über Lörrach fuhr und wir über Weil am Rhein. Jetzt noch neben dem Coronavirus auch Windgeplagt erreichten wir aber wieder Riehen trotz allen Verboten. 🤣 Fasnächtler suchen nach Lösungen wir haben sie mit dem VC Riehen gefunden und brauchten nicht einmal Doggter FMH, ah jä, si .👍